SozialKultur Kreis Soest e.V.

SozialKultur Kreis Soest e.V. übergibt Erlös aus dem

Konzert an unser Hospiz für den Kreis Soest

SozialKultur Kreis Soest e.V.

Fast 8.000,- Euro Erlös aus erstem Benefizkonzert an

das Hospiz übergeben

Am 22. März 2017 fand das erste, von uns veranstaltete, Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster in der Stadthalle Werl statt. 500 Besucher waren gekommen, um das Konzert der Musikprofis aus Münster zu sehen und zu hören. Nach Abrechnung aller Kosten, wurde am am 17. Mai 2017 der Erlös in Höhe von 7.804,68 € an Frau Kübler - Molitor ,der Geschäftsführerin unseres Hospizes für den Kreis Soest, übergeben.

Auszug aus unserer Presseerklärung vom 15. Mai 2017

„Wir freuen uns sehr darüber, dass wir heute diese nicht unerhebliche Summe an das Christliche Hospiz überreichen können. Der Zweck unseres noch jungen Vereins, nämlich Kultur und Soziales zu verbinden, konnte in vollem Umfang erreicht werden. Dabei wussten wir, dass wir als kleiner Verein dieses Projekt nicht allein hätten stemmen können. Ohne die breite Unterstützung vieler Menschen und Organisationen wäre dies nicht so erfolgreich möglich gewesen. In erster Linie bedanken wir uns beim Luftwaffenmusikkorps Münster, das uns und die Konzertbesucher mit ihrem herausragenden Konzert begeistert hat. Das Luftwaffenmusikkorps hat keine Gage genommen, dennoch sind für die Veranstaltung des Konzertes Kosten angefallen. Deshalb gilt unser Dank auch besonders den zahlreichen Spendern und Unterstützern innerhalb des Crowdfundings „Benefiz für unser Hospiz – Luftwaffenmusikkorps“, mit dem ein großer Teil der Kosten bezahlt werden konnte. Ein wichtiger Partner war uns hier die Volksbank Hellweg eG, die uns die Plattform zur Verfügung gestellt und uns mit Rat und Tat unterstützt hat. Auch hat die Volksbank Hellweg eG das Projekt mit einem größeren Spendenbetrag unterstützt. Ebenso wichtig war ein herausragender Spendenbetrag der Bürgerstiftung Hellweg-Region. Neben den größeren Spendern, zählten vor allem auch die Kleinspenden, die sehr zahlreich im Crowdfunding und darüber hinaus für das Projekt eingegangen sind. Für den Erfolg des Konzertes und des Gesamtprojektes waren auch die zahlreichen Helfer und Unterstützer verantwortlich. Fast überall wo wir um Unterstützung gebeten hatten, haben wir diese erhalten. Insbesondere bei der Werbung für das Konzert, beim Kartenvorverkauf, bei der Plakatierung und der Kostenreduzierung haben wir sehr viel Entgegenkommen und Unterstützung erfahren. Hervorzuheben sind hier die Stadthalle Werl, die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Werl e. V. und das Büro der Stadtinformation Werl. Hervorheben möchten wir auch die Helferinnen und Helfer, die am Abend des Benefizkonzertes ehrenamtlich geholfen haben. Unser Dank gilt den Schülerinnen des Fachseminares Altenpflege der Frauenhilfe Soest, die die Garderobe und den Einlass der Zuschauer bedienten. Ebenso gilt unser besonderer Dank dem Johanniter Sanitätsdienst, der kostenlos für den Notfall beim Konzert bereitstand. Abrechnung: Werl, 15. Mai 2017

Erstes Konzert am 22. März 2017 war ein voller Erfolg

Einnahmen aus dem  Kartenverkauf  für das Benefizk onzert   7.779,00 €   Spenden aus dem Crowdfunding der Volksbank Hellweg eG    „ Benefiz für unser Hospiz  –   Luftwaffenmusikkorps “   3.312,00 €   Sonstige Spenden   596,00 €   Summe Einnahmen   11.687,00 €   Ausgaben = Kosten des Konzertes   3.882,32 €   Erlös   7.804,68 €

Das Luftwaffenmusikkorps Münster begeisterte Publikum in der Stadthalle Werl

„…Das große Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster für das Hospiz in Soest sorgte am Mittwochabend für ein volles Haus in der bestens besetzten Stadthalle. Los ging es im Programm ganz klassisch mit Johann Strauss. Dessen berühmte „Fledermaus“ wurde zur „Ouvertüre“ zu musikalischem Leben erweckt. Die Auswahl der Stücke reichte vom Walzerkönig über Quincy Jones bis Udo Jürgens. Letzteren ließen die Musiker in einem Medley auf Frank Sinatra treffen. Solist Michael Armemann griff für den Lieder-Mix unter dem Motto „Frankie meets Udo“ zum Mirko und stimmte Klassiker beider Legenden an. Da wurde „Griechischer Wein“ im Licht von „Blue Moon“ serviert. In einem weiteren Stück nahm das Orchester die Besucher mit auf eine Reise nach Armenien. Die „Armenian Dances“ nämlich, sie würden den Iandestypischen Zauber von „Melancholie, Rhythmus und Heimat“ auf den Zuhörer übertragen. „Mit vollen Segeln“ ging es weiter im Programm. Der gleichnamige Konzertmarsch durfte als Symbol für das Vorhaben betrachtet werden, zu dessen Gunsten das Konzert stattfand. Das Ziel, ein Hospiz in Soest zu errichten, hat man schließlich fest im Visier und benötigt die notwendige Schubkraft. „Jeder Flug geht einmal zu Ende“, hieß es am Ende des Konzerts, an dessen Ende es nur glückliche Gesichter gab.“
Übergabe des Konzerterlöses an das Hospiz am 17. Mai 2017 v.l.nr. Patrick Drees, Claudia Holtermann (VB Hellweg eG), Peter Wiesrecker (SozialKultur Kreis Soest e.V.), Doris Schneider-Eckart (Stadthalle Werl), Sigrid Kübler - Molitor (Christliches Hospiz), Waldemar Hampel (SozialKultur Kreis Soest e.V.), Renate Forke (Christliches Hospiz)
Auszug aus dem Bericht des Werler Anzeigers vom 24.03.2017
SozialKultur Kreis Soest e.V.

SozialKultur Kreis Soest e.V.

übergibt Erlös aus dem Konzert

an unser Hospiz für den Kreis

Soest

SozialKultur Kreis Soest e.V. SozialKultur Kreis Soest e.V.
Übergabe des Konzerterlöses an das Hospiz am 17. Mai 2017 v.l.nr. Patrick Drees, Claudia Holtermann (VB Hellweg eG), Peter Wiesrecker (SozialKultur Kreis Soest e.V.), Doris Schneider-Eckart (Stadthalle Werl), Sigrid Kübler - Molitor (Christliches Hospiz), Waldemar Hampel (SozialKultur Kreis Soest e.V.), Renate Forke (Christliches Hospiz)
Fast 8.000,- Euro Erlös aus erstem Benefizkonzert an das Hospiz übergeben Am 22. März 2017 fand das erste, von uns veranstaltete Benefizkonzert mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster, in der Stadthalle Werl statt. 500 Besucher waren gekommen, um das Konzert der Musikprofis aus Münster zu sehen und zu hören. Nach Abrechnung aller Kosten, konnte am am 17. Mai 2017 der Erlös in Höhe von 7.804,68 € an die Geschäftsführerin unseres Hospizes für den Kreis Soest übergeben werden. Auszug aus der Presseerklärung vom 15. Mai 2017 „Wir freuen uns sehr darüber, dass wir heute diese nicht unerhebliche Summe an das Christliche Hospiz überreichen können. Der Zweck unseres noch jungen Vereins, nämlich Kultur und Soziales zu verbinden, konnte in vollem Umfang erreicht werden. Dabei wussten wir, dass wir als kleiner Verein dieses Projekt nicht allein hätten stemmen können. Ohne die breite Unterstützung vieler Menschen und Organisationen wäre dies nicht so erfolgreich möglich gewesen. In erster Linie bedanken wir uns beim Luftwaffenmusikkorps Münster, das uns und die Konzertbesucher mit ihrem herausragenden Konzert begeistert hat.   Das Luftwaffenmusikkorps hat keine Gage genommen, dennoch sind für die Veranstaltung des Konzertes Kosten angefallen. Deshalb gilt unser Dank auch besonders den zahlreichen Spendern und Unterstützern innerhalb des Crowdfundings „Benefiz für unser Hospiz – Luftwaffenmusikkorps“, mit dem ein großer Teil der Kosten bezahlt werden konnte. Ein wichtiger Partner war uns hier die Volksbank Hellweg eG, die uns die Plattform zur Verfügung gestellt und uns mit Rat und Tat unterstützt hat. Auch hat die Volksbank Hellweg eG das Projekt mit einem größeren Spendenbetrag unterstützt. Ebenso wichtig war ein herausragender Spendenbetrag der Bürgerstiftung Hellweg-Region. Neben den größeren Spendern, zählten vor allem auch die Kleinspenden, die sehr zahlreich im Crowdfunding und darüber hinaus für das Projekt eingegangen sind. Für den Erfolg des Konzertes und des Gesamtprojektes waren auch die zahlreichen Helfer und Unterstützer verantwortlich. Fast überall wo wir um Unterstützung gebeten hatten, haben wir diese erhalten. Insbesondere bei der Werbung für das Konzert, beim Kartenvorverkauf, bei der Plakatierung und der Kostenreduzierung haben wir sehr viel Entgegenkommen und Unterstützung erfahren. Hervorzuheben sind hier die Stadthalle Werl, die St. Sebastianus Schützenbruderschaft Werl e. V. und das Büro der Stadtinformation Werl. Hervorheben möchten wir auch die Helferinnen und Helfer, die am Abend des Benefizkonzertes ehrenamtlich geholfen haben. Unser Dank gilt den Schülerinnen des Fachseminares Altenpflege der Frauenhilfe Soest, die die Garderobe und den Einlass der Zuschauer bedienten. Ebenso gilt unser besonderer Dank dem Johanniter Sanitätsdienst, der kostenlos für den Notfall beim Konzert bereitstand. Abrechnung: Werl, 15. Mai 2017

Erstes Konzert am 22. März 2017 war ein voller Erfolg

Einnahmen aus dem  Kartenverkauf  für das Benefizk onzert   7.779,00 €   Spenden aus dem Crowdfunding der Volksbank Hellweg eG    „ Benefiz für unser Hospiz  –   Luftwaffenmusikkorps “   3.312,00 €   Sonstige Spenden   596,00 €   Summe Einnahmen   11.687,00 €   Ausgaben = Kosten des Konzertes   3.882,32 €   Erlös   7.804,68 €

Das Luftwaffenmusikkorps Münster begeisterte

Publikum in der Stadthalle Werl

Auszug aus dem Bericht des Werler Anzeigers vom 24.03.2017
„…Das große Benefizkonzert des Luftwaffenmusikkorps Münster für das Hospiz in Soest sorgte am Mittwochabend für ein volles Haus in der bestens besetzten Stadthalle. Los ging es im Programm ganz klassisch mit Johann Strauss. Dessen berühmte „Fledermaus“ wurde zur „Ouvertüre“ zu musikalischem Leben erweckt. Die Auswahl der Stücke reichte vom Walzerkönig über Quincy Jones bis Udo Jürgens. Letzteren ließen die Musiker in einem Medley auf Frank Sinatra treffen. Solist Michael Armemann griff für den Lieder-Mix unter dem Motto „Frankie meets Udo“ zum Mirko und stimmte Klassiker beider Legenden an. Da wurde „Griechischer Wein“ im Licht von „Blue Moon“ serviert. In einem weiteren Stück nahm das Orchester die Besucher mit auf eine Reise nach Armenien. Die „Armenian Dances“ nämlich, sie würden den Iandestypischen Zauber von „Melancholie, Rhythmus und Heimat“ auf den Zuhörer übertragen. „Mit vollen Segeln“ ging es weiter im Programm. Der gleichnamige Konzertmarsch durfte als Symbol für das Vorhaben betrachtet werden, zu dessen Gunsten das Konzert stattfand. Das Ziel, ein Hospiz in Soest zu errichten, hat man schließlich fest im Visier und benötigt die notwendige Schubkraft. „Jeder Flug geht einmal zu Ende“, hieß es am Ende des Konzerts, an dessen Ende es nur glückliche Gesichter gab.“
mit dem Luftwaffenmusikkorps Münster Mittwoch, 22. März 2017 20.00 Uhr Grafenstraße 27    59457 Werl 19.00 Uhr   Einlass 18.30 Uhr   Informationsvortrag zum Hospiz im Foyer Veranstalter:  SozialKultur Kreis Soest e. V.  Eintritt: 18,00 €  freie Platzwahl  Vorverkauf: Stadtinformation Werl Hellweg Ticket www.eventim.de  Der Erlös geht an an unser  Hospiz für den Kreis Soest. GROßES BENEFIZKONZERT für unser Hospiz im Kreis Soest